Jugend trainiert für Olympia -Tennis-

Im letzten Jahr konnten wir zum ersten Mal mit einer Tennismannschaft des Schubart Gymnasiums bei Jugend trainiert für Olympia antreten. Umso erfreulicher, dass wir in diesem Jahr gleich mit drei Mannschaften im Wettbewerb sind. Für die Kategorie „Jungen ohne Altersbeschränkung“ wurden Arne Fassler, Paul Wietzorek, Luca Doll, Phillip Plattner, Maximilian Niedt und Felix Dietz gemeldt. Die Jungs spielten bereits vor den Pfingsferien gegen die Dollinger Realschule aus Biberach. Nach spannenden Matches und kniffligen Spielen mussten sich Arne, Paul, Luca und Felix leider mit einem gewonnen Einzel und einem gewonnen Doppel mit 2:4 Spielen geschlagen geben.

Für die Jungs der Jahrgänge 2009 – 2012 treten für unsere Schule Johann Brandt, Simon Maier, Yanis Lorand, Nils Wihlenda, Maximilian Sick und Louis Märsch an. Leider konnten die Erstrundengegner vom Anna-Essinger-Gymnasium in Ulm nicht antreten, so dass die Jungs in Runde zwei auf das Monfort-Gymnasium aus Tettnang trafen. Mit einem äußerst knappen Ergebnis und mit gerade mal einem gewonnen Satz mehr konnten Johann, Simon, Yanis und Louis das gesamte Spiel gewinnen und spielen in der nächsten Runde um den Einzug ins Landesfinale nach Doggenburg.

Auch freuen wir uns sehr, dass wir eine Mädels Mannschaft für unsere Schule am Start haben. Für das Schubart Gymnasium spielen Julia Brandt, Marlene Edelmann, Livia Blankenberg, Sofia Reindl, Antonia Edelmann und Laura Wietzorek. Leider hat auch hier das Gymnasium aus Bad Waldsee in der ersten Runde abgesagt und die Mädels dürfen am Montag, den 01.07.2024 um 9.00 Uhr beim SSV Ulm ebenfalls um den Einzug ins Landesfinale in Singen spielen. Zuschauer sind natürlich herzlich willkommen.

Ein großes Dankeschön an die TSG Söflingen und den TK SSV Ulm 1846, die der Schule und den Kindern die Tennisplätze zur Verfügung stellen.

Ebenso ein großes Dankeschön an die Eltern der Spieler und Spielerinnen für die leckere Verpflegung bei den Spielen.

Ein ganz besonderes Dankeschön an Frau Lutz, Frau Pielenz und Herrn Jung für die Unterstützung und Organisation zu diesem tollem Sport Event.

….und natürlich vielen Dank an alle Spieler und Spielerinnen für die Teilnahme und die starken und teilweise nervenaufreibenden Matches!

Von links: Johann Brandt, Simon Maier, Yanis Lorand und Louis Märsch
Von links: Arne Fassler, Philipp Plattner, Luca Doll, Felix Dietz und Paul Wietzorek

Erfolg bei JtfO Volleyball

Am 6.12. fand ein Volleyballturnier im Rahmen von JtfO in der Weststadthalle statt. Vom SGU spielten ein Mädchen- und ein Jungen-Team der Jahrgänge 2007-2009 mit.

Die Mädchen gewannen ihre Spiele gegen Salem und das Anna-Essinger Gymnasium und qualifizierten sich damit zusammen mit Bad Waldsee für das RB Finale.

Während unser Leistungsfach ein paar Freundschaftsspiele nutzte, um sich für das Sportabitur vorzubereiten, gewannen die Jungen ihr erstes Spiel gegen Laupheim und mussten sich dann dem starken Team des Anna-Essinger Gymnasiums geschlagen geben.

Adventsmarkt im Dichterviertel

Impressionen vom Adventsmarkt im Dichterviertel rund ums Café Blau. Leider war das Wetter auch in diesem Jahr wieder sehr herausfordernd. Dennoch sind viele Gäste gekommen, die sich’s an den Ständen sowie im Café gut gehen lassen konnten. Unsere AG „Kreatives Schreiben“ las ihre „Blaubrücken-Haikus“ vor, die „GoGreen“-AG sorgte für die nötige(n) (Ge)Würze, nicht nur die Gestaltungs-AG für atmosphärischen Schmuck, das Bläserensemble hatte einen tollen Auftritt und das leckere Adventsgebäck-Angebot war riesig. Die Angebote aller teilnehmenden Klassen beeindruckten sehr. Ein großes Danke an alle fleißigen Schülerinnen und Schüler, an die betreuenden Eltern und Lehrkräfte, die sich auch von Regen und Sturm nicht einschüchtern ließen!

Leseherbst am SGU

Es stürmt und regnet, es ist Herbst und am Schubart bedeutet das dann LESEHERBST: Am 13. November hat ein bei uns schon fast „guter alter Bekannter“, Jugendbuchautor Andreas Schlüter, zum wiederholten Mal Schülerinnen und Schülern aus seinen Büchern vorgelesen und in den Bann seiner Geschichten gezogen. Er hat wie immer wundervoll erzählt, er kam dabei auch wirklich intensiv mit seiner hochinteressierten Zuhörerschaft ins Gespräch. Danke an unsere Kollegin Frau Grevel für die Organisation des Lesetages für alle fünften, sechsten und siebten Klassen. Für Schlüter ein kleiner Marathon, der ihm dennoch sichtlich Freude bereitet hat. Danke, dass er immer wieder gerne zu uns nach Ulm kommt!

Leseherbst mit Andreas Schlüter
Leseherbst mit Andreas Schlüter

Schüleraustausch mit Correggio, Italien

In der Woche vom 23.-30.09.2023 fuhren 28 Italienisch-Lernende der 10. Klassen zum Schüleraustausch nach Correggio, Italien. Nachdem wir im März 2023 schon eine ereignisreiche Woche mit den italienischen Gastschülern in Ulm verbracht hatten, freuten wir uns nun unsere neuen Freunde wiederzusehen.

In Italien erwartete uns ein sehr vielseitiges Programm – Die italienischen Austauschpartner führten uns durch ihre Stadt und zeigten uns auch das jüdische Correggio. Im Rathaus wurden wir vom Bürgermeister Fabio Testi persönlich empfangen und hatten Gelegenheit ihm Fragen zu stellen und uns über die italienische Politik zu unterhalten. An den anderen Tagen machten wir Ausflüge nach Mantua, Modena und Rimini, wo uns jeweils ein vielfältiges kulturelles Angebot erwartete. Außerdem besichtigten wir eine Käserei, in der der berühmte „Parmiggiano Reggiano“ hergestellt wird. Im Liceo R. Corso nahmen wir auch am Unterricht der Italiener teil.

Es war für uns alle eine sehr aufregende, ereignisreiche Woche – wir haben viele Gelegenheiten gehabt unsere Sprachkenntnisse zu festigen und zu erweitern und jede Menge über die Kultur, aber auch den Alltag unserer italienischen Gastfamilien erlebt. Ein ausführlicher Bericht zum Schüleraustausch ist auch hier zu finden.

“Woche der Wiederbelebung” am Schubart

Im Rahmen der „Woche der Wiederbelebung“ vom 18.09.2023 – 24.09.2023 des Deutschen Rates für Wiederbelebung fand am Schubart ein Tag zu diesem (in der Tat) lebenswichtigen Thema statt. Ärzte der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin am Universitätsklinikum Ulm haben unseren neunten Klassen zunächst theoretisches Hintergrundwissen vermittelt, um gleich im Anschluss allen ein ausführlich praktisches Training an Übungspuppen („hands on“) zu ermöglichen. Für unsere Schülerinnen und Schüler ein zweifellos sinnvoller Unterrichtstag. Danke an die drei Notärzte und unserem Lehrer D. Gies für die Organisation sowie für ihr Engagement über den gesamten Vormittag! Sehr gerne nächstes Jahr wieder!

Christian Honold ist Weltmeister – Herzliche Glückwünsche!

Die WBHC (World Bowhunter Competition) fand vom 30.6. bis 8.7.23 in Finnland, Rovaniemi, der Hauptstadt von Finnisch-Lappland am Polarkreis statt.Teilgenommen haben insgesamt ca. 900 Bogenschützen, davon mehr als 250 aus Deutschland.Insgesamt waren 4 Parcours mit unterschiedlichen Wertungen zu absolvieren, davon einer bei Nacht während des Mittsommers; es war also hell, wie man auf dem Landschaftsfoto sieht.Geschossen wird auf sog. 3D-Tiere, also Tiernachbildungen aus Gummi/Schaum.Christian wurde Weltmeister in der Klasse „Junge Erwachsene männlich Langbogen“ und konnte sich mit großem Vorsprung gegen den Zweit- und Drittplatzierten durchsetzen.

Christian Honold - Bogenschießen

Geometriestädte der 5b

Die Klasse 5b hat im Mathematikunterricht Städte aus geometrischen Formen gebastelt. Die Schülerinnen und Schüler waren kreativ und haben mit Begeisterung gebastelt und das Ergebnis ist einer virtuellen Ausstellung würdig!

Previous Image
Next Image

info heading

info content