Straßenbauarbeiten am SGU

Sehr geehrte, liebe Eltern,

bitte beachten Sie die folgende Information der Stadt um bezüglich der Erreichbarkeit unseres Schulgeländes mit dem PKW ab 04.10.2022 bis Mitte Dezember.

Vom 04.10. bis 17.12.2022 werden Straßenbauarbeiten im Auftrag der Entsorgungsbetriebe Ulm bezüglich Kanalsanierung sowie der Stadtwerke Ulm zur Erneuerung der Trinkwasser- und Gasleitung durchgeführt. Für die Realisierung der Baumaßnahme ist eine Vollsperrung im Fahrbahnbereich in der Bleichstraße zwischen Goethestraße und Innere Wallstraße erforderlich. Die Zufahrt zur Schule wird gewährleistet. Um dies zu ermöglichen wird die Vollsperrung in zwei Bauabschnitten erfolgen.  

Bauabschnitt 1 vom 04.10. bis 04.11.2022,
bitte für diesen Zeitraum die Zufahrt über Hindenburgring/ Bleichstraße benutzen.

Bauabschnitt 2 vom 05.11. bis 17.12.2022,
bitte für diesen Zeitraum die Zufahrt über Schillerstraße/ Bleichstraße benutzen.

Wir bitten dies zu entschuldigen und sind bemüht die Arbeiten so schnell wie möglich durchzuführen. Der Zugang zu den Gebäuden ist immer möglich.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Bauleitung Straßenbau

Fachleute erzählen

Am Freitag, 30. September von der 1. bis zur 4. Stunde kann zum zweiten Mal seit 2019 das Schubart wieder den Berufsorientierungstag „Fachleute erzählen“ für die Klassen 7 – 10 anbieten. Großer Dank gilt den über 20 Eltern und Ehemaligen, die sich an diesem Vormittag Zeit für unsere SuS nehmen, um aus ihrem Berufsleben und den Wegen dorthin zu berichten.

Toller Einsatz des SGU beim JtfO RB Finale in Friedrichshafen

Am 5.7. fand in Friedrichshafen das Regierungsbezirksfinale von Jugend trainiert für Olympia im Volleyball statt. Das SGU nahm mit je einer Mädchen und einer Jungen Mannschaft teil.
Bei den Jungs spielten Ahmed, Jan und Paul gleich zu Beginn gegen ein starkes Team aus Friedrichshafen. Nachdem das Spiel lange ausgeglichen war, musste sich unsere Mannschaft am Ende knapp mit 23:25 geschlagen geben. Gegen Bad Waldsee konnte der erste Satz gewonnen werden, die beiden anderen Sätze gingen an Bad Waldsee. Nachdem das dritte Spiel klar gewonnen war, ging es im letzten Spiel wieder gegen Friedrichshafen. Auch hier wurde der letzte Satz wieder ganz knapp mit 23:25 verloren, so dass am Ende nach tollem Einsatz unsere Jungs auf dem 4. Platz landeten.
Bei den Mädels konnte die Vorrunde ungeschlagen gewonnen werden. Im Halbfinale ging es dann gegen das Anna Essinger Gymnasium aus Ulm. Auch dieses Spiel gewannen die Mädchen sicher und so zogen sie ins Finale ein. Hier spielte unsere Mannschaft gegen das GGS Tübingen. Leider gingen hier beide Sätze knapp mit 13:15 an Tübingen, so dass am Ende ein toller zweiter Platz für unsere Mädchen heraus kam.

Don@u-Online Projekt 2022 – „Feel free: Seid Europa!“

Seit diesen Februar arbeiten wir, die Klasse 10c, im Deutschunterricht an diesem Projekt mit. Die Landeszentrale für politische Bildung bietet mit einigen anderen Einrichtungen – unter anderem dem Donaubüro Ulm/ Neu-Ulm dieses Projekt an, bei dem 27 Schulklassen aus mehr als 10 Ländern gemeinsam ihre Ideen zum Thema „Feel free: Seid Europa!“ umsetzen. Unsere Klasse hat mit Schülern aus Temeswar in Rumänien und Ulcinj in Montenegro ein Video erarbeitet. Seit dem 30. Juni sind jeweils 2 Schüler*innen mit ihren Lehrer*innen in Ulm. Zusammen erleben wir auf dem Gelände der Ulmer Kanufahrer im Donaujugendcamp einige Tage mit Workshops und viel Zeit für den gegenseitigen Austausch. Das Donaufest bereichern wir mit unseren Beiträgen bei der Eröffnung und mit einer Aufführung am Dienstag, den 5. Juli, um 18 Uhr auf der Bühne in Neu-Ulm.

Wir freuen uns auf die nächsten Tage und ihr dürft gern mal vorbeischauen, ganz besonders natürlich bei unseren Aufführungen!

Nähere Infos findet ihr hier:

https://www.donau-online-projekt.de/ablauf-zeitplan-2020-1

https://www.donaufest.de/programm/

Theaterbesuch der Jahrgangsstufe 1

Am 07.03.2022 besuchte der Musikkurs der Jahrgangsstufe 1 zusammen mit Kursleiterin Frau Jahn das Ulmer Theater. Wir sahen uns gemeinsam die komische Oper „Le nozze di Figaro“, zu Deutsch: „Die Hochzeit des Figaro“ an. Wolfgang Amadeus Mozarts komische Oper besteht aus vier Akten Das italienische Libretto stammt von Lorenzo Da Ponte und basiert auf der Komödie La Folle Journée ou le Mariage de Figaro.

Es macht Spaß die Handlung bestehend aus Liebe, Rache und Neid zu verfolgen. Der Konflikt zwischen Figaro und dem Grafen, das erneute Zueinanderfinden des Grafen und der Gräfin sowie Figaros und Susannas Sehnsucht zueinander sind die wichtigsten Teile der Handlung. Manche humorvolle Passage lockert zudem den Ernst auf, der in diesem Stück auch vorherrscht.

Das Stück wurde von den Inszenierenden dreieinhalb Stunden lang aufgeführt. Speziell an genau dieser Vorstellung war, dass die gesamte Vorführung und aller Gesang ausschließlich auf Italienisch vorgetragen wurde. Mit den deutschen Übertiteln fiel es uns aber nicht schwer dem Handlungsgeschehen zu folgen. Der Abend war erlebnisreich und in der Pause gab es ein nettes Zusammenkommen.

Lukas Reindl JS 1