Innere Wallstraße 30 - 89077 Ulm - Fon: (0731) 161 – 36 92 - Fax: +49 (0731) 161 – 16 59
E-Mail: schubart-gym@ulm.de

 

Prävention Mediensucht

"Abhängig wird ja niemand, weil es Computer gibt, sondern weil sich mit Hilfe dieser Spiele Bedürfnisse befriedigen lassen"

Prof. Dr. Gerald Hüther, Neurobiologe

Sehr geehrte, liebe Eltern und Lehrkräfte,

ich lade Sie herzlich ein zum Forum "Prävention Mediensucht" am Mittwoch, 15.05.2019 von 19:00 - 21:00 Uhr im Musiksaal des Schubart-Gymnasiums

Laptop, Smartphone oder Spielkonsole bestimmen zunehmend unseren beruflichen wie privaten Alltag und gehen mit starken Verführungskräften einher. Eltern kritisieren, dass viel zu lange am Computer gespielt und im Internet gesurft wird. Auch die Medieninhalte geben häufig Grund zur Besorgnis. Wie kann in Familie und Schule negativen psychosozialen Entwicklungen vorgebeugt werden?

Jürgen Eberle* widmet sich der Mediensucht und den Verführungskräften, einem kurzen Aufriss zum Aspekt Bildschirmmedien und Gesellschaft, einem Videobeispiel zu einem aktuellen Computerspiel, zeigt den Zusammenhang zwischen Medienwirkungen und Persönlichkeit und stellt Stabilisierungskräfte, Interventionsebenen und mögliche therapeutische Wege dar. Im Anschluss daran ist der Austausch zwischen Herrn Eberle und Ihnen geplant.

*Der Erziehungswissenschaftler, Soziologe und Familientherapeut leitet die Praxis Mediensucht in München. Er ist Mitglied im Fachverband Medienabhängigkeit, Hannover sowie im Arbeitskreis Computer und Sucht, München. Jürgen Eberle ist seit vielen Jahren tätig im Bereich Mediensucht, psychosoziale Erziehungsberatung und Entwicklungsförderung bei Kindern und Jugendlichen und verfügt über langjährige Erfahrungen in der Erwachsenenbildung, Jugendhilfe und in der Lehrerfortbildung.